Dezember 8, 2022

kult Westmünsterland in Vreden hat nun einen eigenen Instagram-Kanal

kult Westmünsterland in Vreden hat nun einen eigenen Instagram-Kanal
Soziales Netzwerk gibt Blick hinter die Kulissen des kulturhistorischen Zentrums frei

Soziale Medien (Facebook, Instagram und Twitter) sind inzwischen für viele Leute zum Alltag geworden. Doch nicht nur Privatpersonen profitieren von der Aktualität, Schnelligkeit und großen Reichweite der Netzwerke, sondern auch öffentliche Einrichtungen. Daher entschloss sich auch das Team des kult Westmünsterland in Vreden dazu, die Arbeitsbereiche des kulturhistorischen Zentrums auf Instagram zu präsentieren. Für den Account mit den Namen „kult_westmuensterland“ sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums zuständig.

„Wir wollen mit dem Instagram-Kanal einen Einblick hinter unsere Kulissen geben“, erklärt Silke Röhling, Leiterin des kult. Die Arbeitsbereiche des Hauses seinen sehr weit gefächert: vom Archiv über Museum und Bibliothek bis zur Heimatpflege und Kulturveranstaltungen. „Für das Publikum war bislang immer nur die ‚Spitze des Eisbergs‘ einer Ausstellung oder eines Vortrags zu sehen, aber nicht der ‚Unterbau‘ – also der Entstehungsprozess. Daher möchten wir künftig mit Fotos und Videos zeigen, welche Projekte wir planen und welche Arbeitsschritte bis zum Endergebnis noch anstehen.“

Außerdem gebe Instagram dem kult die Möglichkeit, digital Schätze der großen Sammlung im Depot vorzustellen und den Zuschauerinnen und Zuschauern die Geschichte hinter den Objekten näherzubringen. „Des Weiteren planen wir, an historische Ereignisse zu erinnern und münsterländische Traditionen mehr in den Fokus zu rücken. Es lohnt sich also immer mal wieder auf unseren Account zu schauen“, sagt Silke Röhling.

Das kult Westmünsterland in Vreden hat nun einen Account bei Instagram.

©  

Quelle: Kreis Borken

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News