Rodung an der Frankenstraße: Stadt weist Vorwürfe des NABU zurück

Rodung an der Frankenstraße: Stadt weist Vorwürfe des NABU zurück
all
___STEADY_PAYWALL___

Für die Rodung eines nach Angaben des Naturschutzbundes rund 3000 Quadratmeter großen Wäldchens an der Frankenstraße ist die Stadt nach eigenen Angaben nicht verantwortlich. “Es handelt sich um eine privatrechtliche Baumaßnahme“, schreibt Pressesprecher Karsten Tersteegen auf Anfrage von made in Bocholt.

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.