Stellplatzablöse in der City bleibt vorerst

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Von BERTHOLD BLESENKEMPER

Im Rahmen der Haushaltsberatungen hat die Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen die Abschaffung der so genannten Stellplatzablöse gefordert. „Hier sind für die kommenden Jahre jeweils 10 000 Euro eingeplant. Die erwarteten Einnahmen sind minimal, stellen aber ein großes Hindernis für kleine Unternehmen dar“, hieß es zur Begründung. Die Verwaltung bat gestern im Haupt- und Finanzausschuss um Geduld. „Die entsprechende Rechtsverordnung sollte bereits in 2019 verabschiedet werden und ist jetzt für Anfang 2020 angekündigt. Erst wenn die Rahmenbedingungen für die notwendigen Stellplätze durch die Stellplatzverordnung rechtsverbindlich gelten, sollte über die Ablösung der Herstellungspflicht entschieden werden“, hieß es in einer Stellungnahme aus dem Rathaus.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp