EWIBO eröffnet Erweiterungsbau des Europa-Hauses

EWIBO eröffnet Erweiterungsbau des Europa-Hauses
all

Von BERTHOLD BLESENKEMPER

19 Monate nach der Grundsteinlegung hat die städtische Tochtergesellschaft EWIBO heute den Um- und Erweiterungsbau des Europa-Hauses an der Adenauerallee eröffnet. Eingeladen waren Vertreter aus Verwaltung, Politik, Wirtschaft sowie ausgesuchte Medien.

Nach einer Begrüßung durch den EWIBO-Aufsichtsratsvorsitzenden Peter Nebelo und Geschäftsführer Berthold Klein-Schmeink stand nach Informationen unserer Plattform ein Rundgang durch die neuen Räumlichkeiten auf dem Programm. Anschließend traf man sich wohl zum Imbiss und netten Beisammensein. Für den musikalischen Rahmen sollen Nils Bölting und Carl Tischler von den Musikschule Bocholt gesorgt haben.

Für den viergeschossigen Neubau, der jetzt zentraler Sitz der EWIBO werden soll, waren ursprünglich 4,8 Millionen Euro eingeplant worden. Er sollte zunächst im Frühjahr 2018 bezugsfertig sein. Die Insolvenz eines Bauunternehmens verzögerte jedoch die Fertigstellung.

Der Neubau wurde an das Bestandsgebäude angedockt. Aufzüge und Rampen sorgen nun dafür, dass das Haus komplett barrierefrei sein wird. Die Anzahl der Parkplätze wurde aufgestockt. Zudem gibt es Ladestationen für Elektroräder und Autos geben.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.